Nach dem Obermain-Marathon hatte ich irgendwie ein kleines Loch. Dann noch die Krankheit dazu, da ging 2 Wochen gar nichts. Diesmal nach der WM ist es ganz anders. Ich bin wieder hoch motiviert. Letzte Woche hab ich endlich mal wieder ordentlich trainiert.
Am Sonntag war ich dann mit Roger auf dem Rennrad unterwegs. Eigentlich hatte ich mir kurzfristig noch überlegt bei den bayrischen Duathlon Meisterschaften zu starten, aber leider keinen Startplatz mehr bekommen. Die Alternative wäre dann der Supercup in der Rhön gewesen, aber nachdem Roger meinte er würde gerne das Mainviereck fahre, da er Aeroposition für den Ironman in Frankfurt üben muss bin ich dort mitgefahren. 170 km mit 700 hm kamen zusammen, leider die letzten 10 km im Regen. Das Tempo war ziemlich heftig, die ganz langen Sachen bin ich nicht gewohnt. Nach 4 Stunden ging mir dann schon ziemlich die Luft aus.
Immerhin hat es abends noch für die 80er Party in Aschaffenburg gelangt. Da mich alle Weicheier versetzt haben war ich diesmal alleine unterwegs, lustig wars trotzdem

Advertisements