Gestern hat laut Trainingsplan offiziell die Marathonvorbereitung begonnen. Durch die zwei Wettkämpfe am Wochenende hab ich allerdings den traditionellen 15 km Tempolauf im Maximaltempo um einen Tag auf heute verschoben. Auf meiner Tempostrecke neben der A3 entlang des neuen Tunnels (im Tunnel wäre mir bei dem Wetter lieber gewesen) startete ich im Regen. Als der sich nach 3 Kilometern verabschiedete kam plötzlich Wind auf. Auf der Wendepunktstrecke lief ich die Kilometer mit dem Wind im Rücken meist 5 bis 7 sec schneller als in der Gegenrichtung.
Ich hatte mir vorgenommen auf jeden Fall unter 54 Minuten zu bleiben und das gelang heute problemlos.
Die ersten 10 km in 34:55, und bis zum Schluß nur 15 sec verloren, so blieb die Uhr bei 52:40 stehen.
Ein perfekter Start, da sollte die nächsten Wochen einiges drin sein.
Jetzt muss ich schnell vor den Fernseher, Ligapokal Halbfinale, Nürnberg spielt!

Advertisements