Diesmal waren die Bedingungen ideal, der Boden nicht so tief wie letzte Woche, die Temperaturen aber noch im erträglichen Rahmen. Mein Ziel war es also die Zeit von letzter Woche wieder etwas zu unterbieten. Die ersten 3 Kilometer waren auch im Zeitplan, dann verlor ich aber immer wieder ein paar Sekunden, so dass es am Ende zu einer 35:00 min reichte. Da ich letzte Woche aber meinen Umfang an Kilometern wieder gesteigert hatte und auch viel auf dem Rad saß, kann ich doch zufrieden sein. Außerdem war es doch eine Premiere: Zum ersten Mal wird es einen Laufreportbericht über Goldbach geben, in dem ich als Sieger stehe. Normalerweise werde ich immer 2. wenn die Reporter von dort anrücken 😉

Nachdem mich Simone schon ein paar Mal bei Wettkämpfen angefeuert hatte und auch ich schon bei ihr am Streckenrand stand, waren wir diesmal erstmals gemeinsam am Start.

Das war dann auch der letzte Start in Goldbach in diesem Jahr. Nächste Woche geht es nach Frankfurt zum Nikolausduathlon, das Wochenende danach mach ich mir Rainer einen Langlaufkurs.

Advertisements