Klingt eigentlich nach einer lockeren Runde. Flach war es auch noch. Trotz allem war es sehr anstrengend und der Puls am Ende bei 200.

Am Mittwoch war in Heidelberg im Olympiastützpunkt ein Leistungstest mit Sportärztlicher Untersuchung angesetzt. Orthopädische Untersuchung, Bluttests, Urintest, Herzultraschall. Und zum guten Schluß ging es auf das Laufband. 5 Minuten mit lockeren 5km/h zum Eingewöhnen. Dann ging der eigentliche Test los. 8km/h für 3 Minuten, dann 30sec für Blutdruck- und Laktat messen. 10km/h für 3 Minuten, 12km/h…… Bei 20km/h hatte ich doch schon ganz schön zu kämpfen. Da war die 30sec Pause plötzlich sehr kurz. Wieder beschleunigte das Laufband, diesmal auf 22km/h (2:42 min/km). Immerhin eine Minute hielt ich noch durch, dann ging der Daumen nach unten und das Band wurde gestoppt. Nach weiteren 5 Minuten mit 5km/h und dreimal Laktat- und Blutdruck messen hatte ich es dann geschafft.

Das Wichtigste: Herz und Lunge sind ok. Auch die Blutwerte sind alle im Normalbereich. Aber auch die Form scheint zu passen, es sieht aus als hätte ich im Training immer das Richtige gemacht. Interessanterweise passen die Bereiche die ich dort aufgrund des Laktattests bezüglich meiner Trainingsgeschwindigkeiten bekommen habe, fast auf die Sekunde mit dem überein, was in Peters Trainingsplan steht.

Advertisements