Heute ging es wieder los: Die Goldbacher Winterlaufserie ist in die neue Saison gestartet. Nach einer Woche mit etwas kratzigem Hals und schweren Beinen stand wieder am Start der Strecke die ich mittlerweile fast blind laufen könnte. Da die Konkurrenz verletzt ist (Gute Besserung an Timo Grub und David Karl!), gestern in Jügesheim am Start war (Glückwunsch an Marco zu seiner 34:03) oder einfach „unentschuldigt“ fehlte, war der Weg für mich frei. Zum Glück jagte Bernhard mich ordentlich, so dass ich nicht bummeln konnte. Die Strecke war ordentlich matschig und aufgeweicht und dadurch nicht besonders schnell. Die Halbzeit erreichte ich nach 17:42min, die 2. Hälfte, die eigentlich die schnellere ist, viel mir dann aber doch schwer und so wurde es nichts mit einer 34er Zeit, die ich aber für nächste Woche eingeplant habe. Am Ende stand eine 35:22min. Dieses Jahr muss man sich beeilen, sonst wird man von der schnellsten Frau überrannt.
Veronka Ullrich wird die Serie komplett mitmachen. Heute reichte es einen Tag nach dem Deutschen Crosscup immerhin schon zu einer 37:49. „Jetzt lauf ich jede Woche 30sec schneller, deine Zeit ist mein Ziel für den letzten Lauf“ sagte sie zu mir.
Bilder sind auch schon online
Und der Bericht von Laufreport ist auch online.

Advertisements