Eigentlich war ich auf einem guten Weg. Für den Rennsteigstaffellauf am nächsten Wochenende war ich immer noch im Plan. Durch das Radfahren konnte ich die Form gut halten und Donnerstag war ich erstmals wieder laufen. Es fühlte sich zwar an als hätte ich ein Holzbrett in der Hüfte, aber es war nur unangenehm, kein Schmerz. Am Freitag musste ich mein Auto aus der Werkstatt holen und wollte es mit einem lockeren Lauf nach Aschaffenburg, 7km, verbinden. Die ersten 3 Kilometer vergingen wie im Flug, 4:30er Tempo, keine Schmerzen, ein richtig gutes Gefühl. Eine gefühlte Steigerung um 100% zum Vortag. Dann sehe ich den Berner Sennenhund der mit Vollgas quer über einen Parkplatz auf mich zu rennt. Weit und breit niemand zu sehen. Als direkt auf mich zuhält bekomme ich es mit der Angst, renne zum nächsten Haus und rüber über den Gartenzaun. Der Köder zögert nicht lange und direkt hinter her. Ich hatte diese Art von Hund eher als gemütlich und freundlich in Erinnerung. Aber der war wohl die Ausnahme. Ich also weiter in den hinteren Teil des Gartens, ausgerutscht und wieder direkt auf das Becken. Dann schnell die Türe hinter mir zugezogen und hinten wieder über den Zaun. Dann bin ich mit höllischen Schmerzen weiter zum Autohändler gehumpelt. Der wollte bestimmt nur spielen. Ich wollte aber nur joggen. Gestern war ich dann wieder laufen, 4 lockere Kilometer, ein schneller. Hat sich nicht gut angefühlt. Heute hat mir dann Werner dringend davon abgeraten in nächster Zeit einen Wettkampf zu machen. Und Werner  ist da eigentlich nicht zimperlich. Der hat mich auch mit Knochenhautreizung joggen lassen, als mir bei normalem Gehen schon die Tränen in die Augen geschossen sind. Wenn er sagt: „Geht nicht“ dann lässt man es besser. Also musste ich heute früh Mario anrufen und ihm für den Rennsteig-Staffellauf absagen. Bin jetzt natürlich ordentlich frustriert.

Nachdem mich letzte Woche schon beim Tempotraining ein Hund angesprungen hat und mir die Besitzerin erklärt hat „dass das halt so ist“ und auf meine Antwort, dass ihr Drecksköder nur schlecht erzogen wäre meinte ich hätte halt keine Ahnung von Hunden, ist das KO-Gas ab sofort wieder mein Begleiter.

Advertisements