Gegen Ende letzter Woche hab ich mir irgendwie eine Nagelbettentzündung eingefangen. Erst wurde es durch Globoli und Camomilla-Bad besser, aber am Freitag war es dann doch so dick, dass ich zum Arzt bin. Kurz dran rumgeschnippelt, dicken Verband drum und wieder zur Arbeit. Zum Glück war die Sache damit vergessen, am Sonntag konnte ich einen schönen 35er starten. Von Klein-Umstadt über Schaafheim – Ringheim – Pflaumheim – Wenigumstadt zur neuen Touristenattraktion am Binselberg. Dort werden 3 neue Windräder gebaut, was Neugierige von nah und fern anzieht. Mich natürlich auch. 😉 Ich fand die Alten ja schon recht hoch, aber gegen die Neuen sehen die wie Spielzeug aus. Trotz knapp 400 Höhenmetern waren die  35,5 km in 2:37Std erledigt. Vom Zeh war auch nichts zu merken.

Diese Woche standen noch ein paar schnellere Sachen auf dem Programm, ein 18km TDL in 1:11 Std und 3x4000m in knapp über 3:30er Schnitt. Da unser Geschäft nächste Woche zu ist, nutzen wir die Chance und fahren morgen noch mal an die Nordsee. Dort wird es nur noch ein paar lockere Einheiten geben, am 31. steht ja schon der erste Kracher des Jahres an: Der 50km Ultralauf in Rodgau-Dudenhofen. Bin schon gespannt wer dort alles antritt und ob ich ähnlich gut abschneiden kann wie letztes Jahr. Anschließend findet dort auch die Siegerehrung für den 50km DUV Cup 2010 an, den ich ja gewinnen konnte.

Advertisements