Urlaub und nur noch 7 Woche bis Rodgau, das klang eigentlich nach einer lockeren Woche. Aber letzten Samstag ging es erst mal auf die Autobahn – 500km in den Norden. Dort haben wir dann versucht Simone’s Mutter so weit wie möglich zu helfen. Parkett verlegen, Möbel aufbauen…  Besonders der Tag mit dem Parkett, komplett auf den Knien war für mich doch eine ungewohnte Belastung mit anschließendem Muskelkater. Am Mittwoch dann wieder ins Auto und die 500km zurück. Dafür mach ich morgen mal gar nichts. Naja mal schauen…. 🙂

Für Samstag ist das Wetter ja ziemlich kalt (bis – 5°C) aber trocken gemeldet. So eine Rutschpartie wie letztes Jahr wird es wohl nicht werden. Bin mal gespannt wie das Rennen läuft und wer von der Konkurrenz alles am Start ist. Ziel ist es schon die 50km in einer möglichst schnellen Zeit zu laufen. Aber mein Hauptrennen wird Freiburg sein. Wenn es also Samstag gar nicht läuft, kann es auch sein, dass ich 2-3 Runden früher rausgehe um mir die Vorbereitung nicht kaputt zu machen. Aber das lasse ich mal auf mich zukommen und warte mal in aller Ruhe den Rennverlauf ab.

Advertisements