Nach dem DUV Wochenende startete ich motiviert in die 2. Woche der Marathonvorbereitung. Der Tempolauf wurde wieder ein bisschen länger, 17km standen im  Plan. Ein eisiger Wind und etwas schwere Beine machten mir das Leben schwer. Am liebsten hätte ich schon nach wenigen Kilometern austrudeln lassen und hätte einen gemütlichen Lauf gemacht. Es dauerte 7 Kilometer bis ich endlich ein gutes Tempo gefunden hatte, dann kam auch langsam der Spaß an der Sache zurück. Am Ende war ich im Schnitt sogar 2 Sekunden schneller als letzte Woche.

Gestern stand dann die „flache Treppe“ an: 4000m – 3000m – 2000m – 1ooom, Vorgabe war ein 3:33er Schnitt, der letzte dann Vollgas. Der Wind versuchte mich wieder zu ärgern, aber diesmal war es wenigstens nicht so kalt und meine Handschuhe hatte ich auch an. Mit 14:00 – 10:27 – 6:58 waren die ersten alle etwas schneller als vorgegeben und den letzten schaffte ich tatsächlich noch in 3:05min.

Mit dem Fahrrad war ich die letzten Tage endlich auch wieder unterwegs. Geht besser als gedacht.

Advertisements