Wieder eine Woche mit sehr wenig Training um. Das Schienbein wird besser, ist aber noch immer nicht bei hundert Prozent. Ich kann noch deutlich den Druck merken, an der Stelle wo die Entzündung sitzt. Aber der Schmerz ist weg. Immerhin bin ich dadurch in letzter Zeit etwas mehr Rad gefahren und da steigt die Form gut an. Auch die Laufform ist nicht wirklich schlecht, eigentlich müsste ich so schnell wie mögliche in paar Wettkämpfe machen. Aber irgendwie stockt die Planung. Und ohne Ziele bleibt auch die Motivation etwas auf der Strecke.

Zu feiern gab es aber trotzdem etwas. Nicht nur meine Oma wurde am Mittwoch 97 Jahre, sondern auch ihre Urenkelin, unsere Ida, konnte am selben Tag ihren ersten Geburtstag feiern. Vor einem Jahr drückten sie mir dieses kleine, schreiende Mädchen in die Arme, kurz danach lag sie auf meiner Brust, hörte sich meinen Herzschlag an und schlief ein. Heute machen wir schon Wettrennen um den Esszimmertisch und sie isst mir die Nudeln vom Teller weg. 🙂 Wir nutzten noch mal die Chance zu einem kleinen Kurzurlaub auf den Höchsten, gingen ein bisschen Wandern und feierten abends mit meinem Bruder, der nicht weit entfernt von dort wohnt. Simone hatte heute ihren ersten Arbeitstag seit 16 Monaten, für die nächsten 2 Monate bin ich jetzt zu hause, Elternzeit. Das heute plötzlich die Mama weg war und den ganzen Tag der Papa da war, hat Ida zum Glück einfach hingenommen.  Papa kocht was zu essen, spielen und Quatsch machen kann er auch. Also alles kein Problem 😉

Advertisements