Tolles Wetter war am Sonntag in Darmstadt, meine 2 Fans hatte ich auch dabei, da musste ja was Gutes dabei herauskommen.

Gemeinsam mit den 10km Läufern machten wir Halbmarathonis uns auf den Weg vom Bürgerpark Richtung Innenstadt. Anfangs lag ich wohl so zwischen Platz 15 und 20, vorne ging das Tempo gleich richtig ab. Erst dachte ich es würde sich eine schöne Gruppe bilden, aber schneller als erwartet viel die auseinander und so war ich schon bei Kilometer 5 alleine. Ich sammelte langsam die vor mir laufenden ein. Nach 8 Kilometern dann auch die führende Frau und kurz danach den letzten vor mir verbliebenen 10km Läufer. Jetzt lag ich auf Platz 6. Vor mir noch 4 Äthiopier (die mir laut des Laufexperten gezeigt haben wo der Hammer hängt) und Thorsten Behnke von Spiridon. Zu ihm konnte ich fast die ganze Zeit den Abstand gleich halten, aber ich kam keine Sekunde näher heran. Der Kurs war nicht besonders schnell, immer wieder enge Kurven, 180° Wenden und auch recht wellig. Trotzdem konnte ich meinen Schnitt halten und lag immer auf Kurs sup 1:15 Std. Sauber durchgelaufen, kein Einbruch, den Schnitt vom Mainparkseelauf und der Triastaffel in Niedernberg jetzt schon über die doppelte Strecke gelaufen. Die Form geht also immer weiter nach oben. Am Ende verlief sich noch einer der Äthiopier, so dass ich in 1:14:30 Std auf Platz 5 Gesamt und 1. AK35 ins Ziel einlief.

Die Planung für den Herbst steht jetzt auch endgültig: Schon am 22.09. werde ich zum dritten Mal beim Churfrankentrail am Start stehen und 5 Wochen später bei der Premiere des Trail Marathons in Heidelberg dabei sein.

Advertisements