Bis 11 Uhr musste ich noch arbeiten, dann ging es los nach Heidelberg.

Um 13 Uhr startete dann im Schloss „meine“ erste Pressekonferenz.

Auf dem Podium saßen Dr. Christian Herbert (Geschäftsführer der m3 GmbH, Veranstalter), Wilfried Raatz (sportorganisatorischer Leiter), Michael Teppner vom Sponsor GELITA,  Dr. Thomas Gutschlag von der Deutschen Rohstoff AG), Stefan Teichert (Teamläufer, Poseidon Eppelheim),  Eduardo Araújo (Teamläufer, GELITA Brasilien) und Dr. Martin Staiger der die Moderation übernahm.  Für mich war es eine interessante Erfahrung, auch wenn wenn die Aufregung stieg, um so näher der Teil kam der mich betraf. Ich wurde dann als einer der Favoriten vorgestellt und in Interviewform über meine Vorbereitung gefragt. Schnell rum und alles kein Problem 😉

Pressekonferenz

Seit Sonntag hatte mich ein rauer Hals und Husten geplagt, heute war zum Glück alles wieder vorbei. So konnte ich nochmal die Himmelsleiter in Angriff nehmen, die ja bei meinem ersten Versuch im März komplett vereist war. Heute ging es dann bei sommerlichen Temperaturen deutlich besser. Aber die 800 Meter mit immerhin 230 Höhenmetern und 1200 Treppenstufen ziehen sich ganz schön. Ich habs aber wirklich locker angehen lassen, am Sonntag muss ich da deutlich schneller hoch.

Die Konkurrenz ist zahlreich und stark: Neben dem Topfavoriten und 5fachen Deutschen Berglaufmeister Timo Zeiler sind unter anderem auch noch Marco Sturm und Marcus Biehl am Start. Mal sehen wie ich mich in diesem Feld halten kann.

Advertisements