Es wird Zeit, dass ich mich mal wieder melde.  Nach Bottrop hat mich ein ziemlich fieser Husten erst mal ausgebremst. Etwa zehn Tage hab ich so gut wie überhaupt nicht trainieren können. Aber wenn so was schon sein muss, dann zum Glück Ende November, wo sowieso nur Regeneration auf dem Plan steht. Letzte Woche bin ich dann wieder langsam ins Training eingestiegen, Mitte der Woche ging es dann mal wieder für ein paar Tage an die Nordsee. Dort haben mich dann noch mal heftige Magenkrämpfe für einen Tag ausgebremst. Ich lag morgens im Bad auf dem Boden, habe mich gekrümmt und gedacht ich reiße in der Mitte auseinander. Vermutlich kam das vom Solebad am Tag vorher, wo ich ein bisschen zu viel vom salzhaltigen Wasser geschluckt habe.

Am Sonntag morgen machte ich mich dann mal wieder um 6:30 Uhr mit der Stirnlampe immer am Deich entlang auf den Weg nach Wilhelmshaven. Aber vor dem Lauf musste ich noch schnell E-Mails checken. Denn es war 1. Dezember und ich wartete gespannt auf die Antwort von der Brocken-Challenge. Die Mail war auch wirklich schon um 0:14 eingegangen, aber leider mit dem falschen Text: „Leider gehören sie nicht zu den 150 Sportlern die einen Startplatz bekommen haben.“

Statt im Harz werde ich dafür wieder in Rodgau beim Jubiläums 50er starten. Von dort hatte ich nämlich ein paar Tage vorher schon eine sehr nette Mail bekommen. „Lieber Tobias, wir vom Orgateam des RLT sind mitten in den Vorbereitungen für unseren nächsten Ultra. Dabei fällt immer wieder Dein Name. Deine beiden tollen Läufe in Rodgau sind unvergessen……Wir würden uns sehr freuen, wenn Du wieder mal bei uns starten würdest“ Sowas ist natürlich toll, und so freue ich mich jetzt auf den Saisonstart in Dudenhofen.

Advertisements