Die Tage in Bad Wörrishofen gingen schnell rum, ganz früh morgens saß ich auf dem Fahrrad und nach dem Mittagessen waren wir dann alles zusammen unterwegs – wandern – spazieren – Park erkunden…. Zwei lange Radeinheiten mit jeweils fast 140km waren dabei. Dazu 2 Laufversuche, bei denen das Knie immer weniger Probleme machte.

Auch zuhause setzte ich erst mal noch ein paar Tage auf das Fahrrad, bis das mich plötzlich nicht mehr mochte und in Aschaffenburg mitten im Kreisel einfach abwarf. Den Überschlag überstanden ich und das Fahrrad recht gut, nur der Edge der auf die Straße flog wurde im selben Moment von einem Auto überfahren. Für mich das Zeichen, doch wieder mehr zu laufen, das kann ich wenigstens.

Langsam hab ich die Kilometer wieder gesteigert, bis ich Wolfgang dann endlich bescheid geben konnte: Am 03.03 kann ich in den neuen Plan einsteigen! Die erste Woche hab ich gut überstanden, die ganz schnellen Tempoeinheiten hab ich noch nicht ganz geschafft, aber die langen Läufe, die auch um einiges schneller gelaufen werden als bei Greif, gingen problemlos. Allerdings waren sie mit 20 und 30 km auch noch nicht besonders lange. Am Wochenende sieht das mit 30 und 40km schon wieder anders aus.

Insgesamt habe ich trotz Laufpause dank der vielen Radkilometer wenig verloren. Jetzt sind es noch knapp 8 Wochen bis zur DM dem großen Ziel für das Frühjahr. Bis dahin sind noch einige Kilometer zu laufen, aber da das Knie seit jetzt 2 Wochen keine Meldung mehr abgegeben hat sollten die zu schaffen sein. Am Donnerstag geht es vorsorglich zwar noch mal in die Röhre, aber die Orthopädin ist sich sehr sicher, dass auch dort nichts gefunden werden wird.

Advertisements